Urlaub in Österreich

Wintersport in Österreich

Auch wenn nicht mehr alle Regionen der Alpen schneesicher sind, so ist Österreich doch immer noch ein hervorragendes Wintersportgebiet. Und Wintersport ist mehr als nur auf Skiern oder auf dem Snowboard die Pisten herunterrasen. Immer mehr Wintersportgebiete haben auch Spezialangebote auf Lager, wie zum Beispiel Schlittschuh fahren, Eisstockschießen oder natürlich Langlauf.

Aber auch innerhalb der bestehenden klassischen Angebote wird versucht, den Reisenden noch etwas mehr zu bieten. So hat die Region Mühlbach am Hochkönig sich etwas besonderes einfallen lassen, um ihren Touristen auch mal eine leere Piste bieten zu können – das Early Morning Skiing. Los geht es in der Regel um sieben Uhr morgens, wenn die Sonne so gerade aufgeht und noch keine Menschenseele am Lift ist. Der Schnee der über Nacht gefallen ist hat noch keine Sportler gesehen, nur ein paar Abdrücke von Hasen und Rehen hat die Schneedecke gestört. Das Easy Morning Skiing ist so beliebt, dass es mittlerweile in Zillertal, am Stubaier Gletscher, in Tauplitz, der Turracher Höhle, im Großarltal, im Mostviertel und im Skigebiet Bad Kleinkirchenheim angeboten wird. Und während die anderen Urlauber sich gerade aus dem Bett quälen oder gerade das Frühstück beendet haben, kehrt man erschöpft aber glücklich von der Piste zurück und hat noch den ganzen Tag vor sich.

Auch exklusive Angebote

Wem diese Touristen zu früh sind, der kann auch die Schönheit der Alpen in der Nacht entdecken und einen bislang ungesehenen Sternenhimmel genießen, der weitgehend frei von Lichtverschmutzung ist. Nachttouren werden von erfahrenen Reiseführern geleitet. Wer dennoch Licht braucht kann sich bei Flutlicht im Snowboarden versuchen oder Pisten herunterfahren die beleuchtet sind oder aber mal mit einer Pistenraupe unterwegs sein und zuschauen, wie die Pisten präpariert werden.

Wer es etwas exklusiver haben möchte kann sich auch einen Pistenbutler bestellen. Den gibt es auf der Turracher Höhe und er liest seinen Kunden fast jeden Wunsch von den Lippen ab. Er heizt den Kamin an, bringt frische Äpfel zur Stärkung am Morgen und ist mit seinem Butlermobil auch ein Reiseleiter, der die Umgebung erklärt und seine Gäste auch zu den weniger bekannten Orten und Sehenswürdigkeiten bringen kann. Er führt aber auch auf Schneeschuhen über Almen zum Sonnenaufgang und bereitet danach ein deftiges Bauernfrühstück zu. Wer nach der Piste ausspannen will, kann auch gerne ein Glas Sekt gereicht bekommen. Und auch im Sommer ist der Butler verfügbar – dann zeigt er seinen Gästen die schönsten Wanderwege und bereitet unterwegs ein leckes Picknick auf einer Almwiese zu.