Das Salzburger Land

Das berühmte Kind der Stadt

Wolfgang Amadeus Mozart wurde am 27. Januar 1756 in Salzburg geboren. Er war ein Wunderkind, das mit fünf Jahren bereits komponieren konnte. Mit 17 Jahren bekam er eine Festanstellung in Salzburg, aber die Stadt wurde ihm zu eng und er reiste nach Wien – was ihn seinen Job in Salzburg kostete. Seine Zeit in Wien war die produktivste, aber nicht die finanziell lukrativste. Er kam niemals wieder an das Gehalt heran das er in Salzburg bekomme hatte, und es ist auch unklar ob er überhaupt nochmal nach Salzburg kam, außer zu einem Familienbesuch in 1783. Seine Mutter war gestorben, als er in Paris war, und erst danach siedelte er in die österreichische Hauptstadt über. Und auch wenn Wien die Stadt war, in der das Zentrum Mozarts Schaffen war, so war Salzburg doch seine Kinderstube und hat ihn erst hervorgebracht.

Er starb mit 35 Jahren und hinterließ zwei Kinder, die aber nicht annähernd so begabt waren wie er selbst.

Zeit seines Lebens war er chronisch mittellos gewesen und wurde bald krank, was ohne finanzielle Ausstattung für medizinische Hilfe die Situation nicht besser machte. Er starb verarmt und vereinsamt.